Produktspezifikationen

Herstellungshinweise

Die BERQQ-Collection Sofas werden aus ausgelesenen Materialien wie Buchen- oder Eichenholz, hochwertige Schaumstoffe, europäische Polsterstoffe und feinster Federtechnologie hergestellt. Außerdem sind die Sofas individuell gestaltbar, je nach Größe, Farbe, Materialien, Form und Beschaffenheit. So erhält Ihr Kunde sein eigenes personalisiertes Wunschsofa auf seine eigenen Bedürfnisse angepasst.

Pflegehinweise

Polsterung:

Die Arm- und Rückenlehnen dienen nicht als Sitzfläche. Hierdurch kann es zu Möbelbeschädigung führen, da die Materialien nicht dazu ausgelegt sind. Das Betreten des Sofas, sowie das darauf Rumspringen kann ebenfalls zu Beschädigung führen. Dieses sollte dringends vermieden werden. Die Beschädigungen die dadurch verursacht werden gelten nicht als Reklamationsgrund.

Bezugsstoffe:

Jeans oder andere Stoffe können helle Bezugsstoffe verfärben. Decken oder ähnliches können Fusselbildung verursachen.^Gekräuselte Sitzkissen oder Arm- und Rückenlehnen sind kein Grund für Reklamationen. Hierbei sind die Kissen einfach auszuklopfen oder zu schütteln. Hierdurch sollten diese Fältchen verschwinden.

Reinigungshinweise:

Ein Größtteil der BERQQ-Sofas haben die Eigenschaft, dass die Polsterbezüge (Hussen, Kissenbezüge) entfernt werden können. Zur Reinigung dieser empfehlen wir in der Regel einen Fachdienstleister aufzusuchen, da dieser geeignete Maschinen zur Verfügung stehen. Im Einzelfall ist es möglich Kissenbezüge selber in der Waschmaschine zur reinigen. Wir empfehlen in diesem Fall die Bezüge auf Links zu ziehen, Handwäsche oder Kaltwäsche, geringer Schleudergang und keinen Weichspüler. Für Beschädigungen an den Bezügen bei Selbstreinigung nehmen wir keine Verantwortung.

Weitere Grundsätze zur ordnungsgemäßen Pflege von Polstermöbeln:

1) Es sollten auf der Gewebeoberfläche Schmutz, Staub und andere Verunreinigungen vermieden werden. Saugen Sie Ihr Polstermöbelstück regelmäßig mit der Polsterdüse des Staubsaugers auf kleinster Stufe ab oder verwenden eine weiche Bürste. Vermeidigen Sie hierbei übermäßige Reibung, sodass es nicht zu Beschädigungen der Gewebefasern kommt.

2) Stoffe wie Chenille, Velour erfordern regelmäßiges Kämmen mit einer weichen Bürste. Diese Pflege verhindert das verfusseln der Fasern. Diese bleiben dadurch geschmeidig und länger in Ihrer Ursprungsform erhalten.

3) Im Fall von Ölflecken und den Kontakt mit Flüssigkeiten verwenden Sie bitte Papier (bestenfalls Löschpapier) zum aufsaugen oder einen sauberen, weichen und leicht feuchten Schwamm. Anderenfalls kann der Schmutz zu tief in die Fasern eindringen und eine effektive Reinigung nicht mehr gewährleistet werden. Zur weiteren Behandlung nutzen Sie lauwarmes Wasser oder eine Shampoo/Wasser Lösung, um mit sanften kreisenden Bewegungen die Verunreinigung zu entfernen. Vermeiden Sie kräftiges Reiben der nassen Fasern. Danach tupfen Sie mit einem trockenem Tuch die feuchte Stelle ab und lassen den Bezug bei normaler Raumtemperatur austrocknen. Falls erforderlich wiederholen Sie diesen Vorgang.

4) Im Falle von Kaffee- und Teeverunreinigungen sollte der Fleck sofort mit einem sauberen Frotteehandtuch abgetrocknet werden und mit Punkt 3 weitergefahren werden.

5) Wenn Sie Fleckenentferner zur Hilfe nehmen, testen Sie diese bitte vorweg an verborgenen Stellen des Sofas, um zu kontrollieren, dass dieser keine Farb- und Stoffbeeinträchtigungen erzeugt.

6) Kissenbezüge und Hussen, die sie selber reinigen sollten auf links gezogen werden und die Reisverschlüße geschlossen. Verwenden Sie kein Bleichmittel, Weichmacher und vermeiden Sie das Waschen mit anderen Stoffen.

7) Vor dem Trocknen, ziehen Sie bitte den Bezug in alle Richtungen, damit des Knittern minimiert wird.

8) Da es zu Verfärbungen bei einigen Stoffen kommen kann, empfehlen wir immer die Kompletreinigung des gesamten Sofabezugs.

9) Verwenden Sie das Bügeleisen nur auf der Innenseite des Bezugstoffes.